Sanitor Rotationsdüse

GEA Breconcherry Sanitor Rotationsdüsen (strahlbildend, langsame Rotation)

Strahlbildende, langsam drehende und hitzebeständige Rotationsdüse

  • flüssigkeitsangetriebene 360° Rotationsdüse
  • starke Strahlstärke bei geringen Verbrauchswerten
  • komplett aus Edelstahl, keine Kunststoffe
  • FDA-konform & EX-befreit
  • säure-, laugen- & temperaturbeständig
  • kompakte Abmessungen
  • selbstreinigend, hygienisch, verschleißarm
max. Reinigungsdurchmesser: 4,8 Meter
Spritzbild: 360°
Druckbereich: 2 – 20 bar
Durchflussmenge: 25 – 92 LPM (1,5 – 5,5 m³/h)
Einbauöffnung: BSP/NPT min. Ø 32 mm, Splint min. Ø 60 mm
Einbaulage: beliebig, vertikal nach unten bevorzugt
Gewicht: ca. 0,17 KG
Werkstoffe: Edelstahl 316L (1.4404)
Standardanschluss: 3/8″ Innengewinde BSP (NPT)
optionale Anschlusstypen: 1/2″ Splint
Düseneigenschaft: Kugel mit Schlitzen
Zertifikate: 3.1, 2.2, ATEX, FDA, Lebensmittelzulassung nach EU1935/2004
max. Betriebstemperatur: 95°C (203°F)
max. Umgebungstemperatur: 140°C (284°F), 30 Min.
Betriebsempfehlung: Es wird empfohlen ein Filter/Sieb (500 μm) in der CIP Zulaufleitung zum Tankreiniger einzubauen, um diesen vor Verstopfung mit Partikeln oder Schäden zu schützen.
 

GEA Breconcherry Sanitor Betriebswerte

Optimaler Betrieb

Der Druckbereich für den Betrieb eines Sanitor liegt bei 2 – 20 bar an der Reinigungsdüse.
Mit einer Durchflussmenge von 25 – 92 Litern/Minute wird ein Reinigungsdurchmesser von 2 – 4,8 Metern erreicht.

Der Sanitor ist eine kompakte flüssigkeitsgelagerte Rotationsdüse bestehend aus lediglich 3 Edelstahlkomponenten. Ab einem Flüssigkeitsdruck von mindestens 2 bar wird der Edelstahlrotor durch Flüssigkeit angehoben und beginnt langsam zu rotieren.
Durch Flüssigkeitsaustrittsöffnungen werden flache, sich überlappende Flüssigkeitsstrahlen erzeugt. Die Flüssigkeitsstrahlen erzeugen einen starken Aufpralleffekt der durch die langsame Rotation begünstigt wird. Die reine Edelstahlkonstruktion des Sanitor macht Ihn extrem temperaturresistent.

Der Sanitor ist optimal als Ersatz von feststehenden Sprühkugeln geeignet. Der Sanitor kann flexibel im Bereich von 2 bis 20 bar Flüssigkeitsdruck angetrieben werden und erreicht einen Reinigungsdurchmesser bis 4,8 Meter.
Ohne Kugellager und ohne Kunststoffkomponenten, FDA konform und für EX-Zonen geeignet. Der Sanitor ist mit 360° Spritzbild und 3/8“ BSP/NPT oder 1/2“ Splintbefestigung erhältlich.

GEA Breconcherry Sanitor Gewindebefestigung

Gewindebefestigung

Sanitor Standardgeräte sind mit 3/8″ zylindrischem Innengewinde BSP (British Standard PIPE nach DIN ISO 228) ausgestattet. Optional ist das Gerät mit 3/8″ kegeligem Innengewinde NPT (National Pipe Taper, Amerikanisches Rohrgewinde für selbstdichtende Verbindungen) erhältlich.

GEA Breconcherry Sanitor Splintbefestigung

Splintbefestigung

Der Sanitor ist optional mit 1/2″ Splintbefestigung erhältlich. Die Splintbefestigung gewährleistet eine totraumfreie Befestigung der Reinigungsdüse. Splintversionen haben einen ca. 15% höheren Durchfluss.

Sanitor Gewinde- und Splintanchluss

Anschluss Spritzbild Rohr* Produktcode Werkstoffe Zertifikate Artikelnummer
*entspricht dem max. Rohraußendurchmesser des Rohres auf das die Düse installiert werden soll (Zoll oder mm). Splintversionen haben ca. 15% höheren Durchfluss. Empfohlene Standardgeräte mit hoher Lagerwahrscheinlichkeit sind blau dargestellt.
3/8″ IG-BSP 360° 3/8″ SANITORAF-360-BSP 316L ATEX+FDA, 3.1 4660-3002-010
3/8″ IG-NPT 360° 3/8″ SANITORAF-360-NPT 316L ATEX+FDA, 3.1 4660-3003-010
1/2″ Splint 360° 12,70 SANITORAF-360-PF 316L ATEX+FDA, 3.1 4660-3001-010
3/8″ IG-BSP 360° 3/8″ SANITORHC22-360-BSP Hastelloy C22/2.4602 ATEX+FDA, 3.1 4660-3002-020
3/8″ IG-NPT 360° 3/8″ SANITORHC22-360-NPT Hastelloy C22/2.4602 ATEX+FDA, 3.1
1/2″ Splint 360° 12,70 SANITORHC22-360-PF Hastelloy C22/2.4602 ATEX+FDA, 3.1

Installationslanze

GEA Breconcherry Sanitor Installationslanze

Werkstoffe: Edelstahl 1.4404 (316L), EPDM, FKM
Zertifikate: 3.1, 2.2
Geräteanschluss: 3/8″ AG-BSP (1/2″ Splint)
Tankanschluss: Flansch nach Bedarf
Sensor: mit/ohne SMW 100

SMW 100 Flüssigkeitssensor

GEA Breconcherry SMW100

Werkstoffe: 1.4305, PEEK
Anschlusstyp: Einschweissmuffe
Funktion: Die Beschwallung des Sensors wird alle 20 Sekunden angezeigt

Die dargestellten Angaben, technischen Daten und Informationen befreien den Anwender nicht von eigener Prüfung der gelieferten Produkte auf deren Eignung für den beabsichtigten Anwendungsfall. Alle Angaben sind ohne Gewähr. (Stand: 01.04.2015-71427321893-1888948-71042)