Rotiko – kugellagert

Rotiko - kugellagert (tropfenbildend, schnelle Rotation)

Kugellagerdüse mit schneller Rotation,

max. Reinigungsdurchmesser: 2,4 Meter
Spritzbild: 360° oder 180° aufwärts
Druckbereich: 1,5 – 4 bar
Durchflussmenge: 16,8 – 76,5 LPM (1,01 – 4,59 m³/h)
Einbauöffnung: DIN min. Ø 38 mm, ASME min. Ø 50 mm, SMS min. Ø 70 mm
Einbaulage: vertikal nach unten
Gewicht: ca. 0,15 KG
Werkstoffe: Edelstahl 316L (1.4435) Körper+Kugel, 316L (1.4435) Klammer,
1.4404 Kugellager (optional: 2.4610), Blende: PTFE
Standardanschluss: Klammeranschluss DIN (23X1,5), ASME (25,4×1,65), SMS (25×1,2)
Oberfläche: DIN Variante Ra 0,5 μm, ASME/SMS Variante Ra 0,8 μm
Düsenbestückung: Kugel mit Schlitzen
Zertifikate: 3.1, 2.2, FDA, Lebensmittelzulassung
max. Betriebstemperatur: 90°C (194°F)
max. Umgebungstemperatur: 140°C (284°F), 30 Min.
Betriebsempfehlung: Es wird empfohlen ein Filter/Sieb (500 μm) in der CIP Zulaufleitung zum Tankreiniger einzubauen, um diesen vor Verstopfung mit Partikeln oder Schäden zu schützen.
Durchflussmenge bei Druck (m³/h)
PTFE Blende 1,5 bar 2,0 bar 2,5 bar 3,0 bar 3,5 bar 4,0 bar
DIN Ø 4 mm 1,01 1,17 1,30 1,43 1,54 1,65
DIN Ø 6 mm 1,74 2,01 2,25 2,46 2,66 2,84
DIN Ø 8 mm 2,70 3,12 3,49 3,82 4,12 4,41
ASME Ø 4 mm 1,09 1,26 1,41 1,54 1,67 1,78
ASME Ø 6 mm 1,82 2,10 2,35 2,57 2,78 2,97
ASME Ø 8 mm 2,82 3,26 3,64 3,99 4,31 4,61
SMS Ø 4 mm 1,08 1,25 1,39 1,53 1,65 1,76
SMS Ø 6 mm 1,81 2,09 2,34 2,56 2,76 2,96
SMS Ø 8 mm 2,81 3,24 3,63 3,97 4,29 4,59

Rotiko Reinigungsdurchmesser

Mit einer Durchflussmenge von 1,01 – 4,59 m³/h wird ein Reinigungsdurchmesser von 0,75 – 2,4 Metern erreicht.

Der ROTIKO ist ein durch das Reinigungsmedium angetriebener schnell rotierender Sprühkopf mit tropfenbildender, durch Schlitze austretende Flüssigkeitsverteilung. Durch geringeren Flüssigkeitsverbrauch bei höherer Sprüheffektivität stellt der Rotiko eine energiesparende Alternative zu statischen Sprühkugeln dar.
Beim Einsatz des neuen ROTIKO wird durch die Rotation des Sprühkopfes die gesamte oder nur der obere Bereich eines Behälters mit der Reinigungsflüssigkeit beaufschlagt.

Arbeitsweise: Der doppelt gelagerte Sprühkopf wird durch den Strom des Reinigungsmittels in Rotation versetzt. Durch umlaufende Schlitze wird die Behälteroberfläche vollständig mit Reinigungsmittel benetzt. Der Sprühkopf ist selbstreinigend. Die Reinigung des Zuführrohres erfolgt durch den Schlitz zwischen Anschlussmuffe und Rohr und einer zum Anschluss gerichteten Bohrung.

Die speziell angeordneten Sprühschlitze ermöglichen eine große Tropfenbildung und ein gleichmäßiges Spritzbild. Der Verbrauch von Wasser und Reinigungsmittel wird gegenüber statischen Sprühkugeln um bis zu 50 % reduziert.

Ab Werk ist im ROTIKO eine 6 mm PTFE Blende eingebaut. Zusätzliche PTFE-Blenden mit 4 und 8 mm Bohrung werden stets mitgeliefert. Dies ermöglicht eine einfache Anpassung der Flüssigkeitsmengen.

Installationslanze

Rotiko Installationslanze

Werkstoffe: Edelstahl 1.4404 (316L), EPDM, FKM
Zertifikate: 3.1, 2.2
Geräteanschluss: Klammeranschluss
Tankanschluss: Flansch nach Bedarf
Sensor: ohne SMW 100

Die dargestellten Angaben, technischen Daten und Informationen befreien den Anwender nicht von eigener Prüfung der gelieferten Produkte auf deren Eignung für den beabsichtigten Anwendungsfall. Alle Angaben sind ohne Gewähr. (Stand: 01.04.2015-71427321893-1888948-71042)